Willkommen beim

Standarte, eingew. zum 25. jähr. Vereinsjubiläum 1991

Die neue CD:

"Musik verbindet"

Aktuelles:

Blaskapelle Ernestgrün spielt beim Gartenfest RSO Schützenverein Ottengrün am Sonntag 22.05.22 von 11:00-18:00 Uhr, bei der kleinen Kappl.

Blasmusik-Ständchen zum Muttertag.

Zum  Muttertagsstandkonzert empfing die Blaskapelle Ernestgrün heuer vor der Pfarrkirche St. Laurentius am Marktplatz in Bad Neualbenreuth und überbrachte  als Dankeschön nicht nur einen musikalischen Blumenstrauß. Fleißige Kinder verschenkten Rosen an die Mütter.

Die große Zuhörerschar lauschte bei herrlichem Wetter den heimischen Klängen der Blasmusik und gaben den Musikern reichlich Beifall.  Nach 2-jährigem Corona-Stillstand waren die Akteure und Zuhörer sichtlich erfreut über das wieder einkehrende kulturelle und gesellschafliche Leben.

(Bild: Musikverein Ernestgrün e.V.)

Musikverein mit verjüngter Mannschaft in die nächsten 4 Jahre.

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Ernestgrün e.V. standen satzungsgemäß Neuwahlen an, die vom 2. Bürgermeister  der Marktgemeinde Bad Neualbenreuth, Herrn Christian Hebert (rechts im Bild), geleitet wurden.

Im Bild die neuen Mitglieder der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses (v.l.n.r.):

Eduard Frank (musikal. Leiter), Annika Eckstein (Archivarin), Josef Frank (1. Vorsitzender und Geschäftsführer), Matthias Frank (2. Vorsitzender), Michael Frank (Jugendwart), Nicole Rustler (3. Vorsitzende), Wilhelm Müller (Beisitzer), Arthur Weiß (Beisitzer), Heidi Scharnagl (Beisitzerin), Birgit Becker (Schriftführerin), Klaus Peterhans (Kassier).

 

 

 Passionssingen in der Pfarrkirche St. Laurentius:

Die Blaskapelle Ernestgrün beteiligte sich am Passionssingen, das am Palmsonntag in der Pfarrkirche St. Laurentius stattfand und von Monika Kunz organisiert wurde.

Es wirkten weiterhin ein Volksmusikensemble der Kreismusikschule (KMS) Tirschenreuth, ein Zitherduo der KMS, das „Neualbenreuther Zwio“ sowie Monika Werner (Orgel) mit.

Altbürgermeister Albert Köstler las zwischen den Musikbeiträgen passende Texte.

Nach dem Segen durch Pfarrer George Parankimalil wurde bei den zahlreichen Besuchern um Spenden für die Flüchtlinge aus der Ukraine gebeten.

Dies ist die Überschrift

Text