Der Verein

Die Blaskapelle

Die Leitung der Blaskapelle Ernestgrün unterlag bis 1970 Herrn Karl Queitsch, von 1970 bis 1976 leitete Herr Josef Wagner die Kapelle. Von 1976 bis 2016 oblag die musikalische Leitung der Blaskapelle Ernestgrün Herrn Gerhard Maischl. Als Sohn des Gründungsmitgliedes Franz Maischl und als zuletzt „übrig gebliebenen letzter Ernestgrüner“ galt er als Urgestein der Blaskapelle Ernestgrün. Im Januar 2018 verstarb der Ehrendirigent Gerhard Maischl.

Im Rahmen des 50-jährigen Gründungsfestes im Jahre 2016 übernahm Klaus Rustler die musikalische Leitung der Blaskapelle.  

Geprägt von den Einflüssen des Egerlandes und des „Fraischgebietes“ ist die Blaskapelle Ernestgrün ihrer Musikrichtung immer treu geblieben: die Böhmische Blasmusik. Für diesen typischen böhmischen Sound ist die Blaskapelle Ernestgrün weit über die Grenzen des Landkreises Tirschenreuth hinaus bekannt.

Die Mitglieder der Blaskapelle stammen aus der Marktgemeinde Neualbenreuth. Wie bereits eingangs erwähnt, kamen früher Musiker aus den böhmischen Dörfern Maiersgrün und Grafengrün aus dem Böhmerland. Dies spiegelt sich auch heute wieder. Zwei Musiker aus der Stadt Eger waren bis vor kurzem über lange Jahre in der Kapelle aktiv. 2015 musste der plötzliche Tod des Baritonisten Daniel Dufek aus Eger verschmerzt werden.  

Besonders zu erwähnen ist ein Musiker aus den Reihen der Ernestgrüner Blaskapelle: Klaus Rustler: gelernter Tenorhornist. Er betreibt seit einigen Jahren den „KLARUS“-Musikverlag  und ist in der böhmisch-mährischen Blasmusik durch zahlreiche eigene Kompositionen bekannt geworden.

Geschichte

Den Beginn der „Ernestgrüner Blasmusik“ kann man auf das Jahr 1919 festlegen. In der Ernestgrüner Gaststätte „Margaretha Hecht“ trafen sich Musiker mit dem gemeinsamen Hobby „Blasmusik“. Mit Begeisterung widmete man sich damals bereits der böhmischen Blasmusik. Man holte sich Gleichgesinnte aus den benachbarten böhmischen Dörfern Maiersgrün und Grafengrün, die die gleiche Sprache, den gleichen Dialekt und die gemeinsame Liebe zur böhmischen Blasmusik hatten. Man muss sich einmal vorstellen, dass diese Musiker aus Grafengrün und Maiersgrün den 10 km langen Weg mit Laterne und Musikinstrument über den Tillenberg nach Ernestgrün auf sich nahmen „um einmal in der Woche“ an der Musikprobe teilnehmen zu können.

Leider war für diese Begeisterung an der Blasmusik während des 2. Weltkrieges keine Zeit und keine Möglichkeit mehr gegeben.

Nach dem 2. Weltkrieg waren es wieder Musiker aus Ernestgrün, voran die Herrn Josef Reichl, Franz und Gerhard Maischl und Lorenz Dietl, die die Blaskapelle Ernestgrün erneut ins Leben gerufen haben.

Am 04.05.1966 wurde dann in der Gaststätte Bruischütz in Schachten der Musikverein Ernestgrün gegründet. Der Verein hat sich die Unterstützung der Blaskapelle zum Ziel gesetzt.

Heute zählt der Musikverein Ernestgrün  ca. 210 Mitglieder, darunter zehn kooperative Vereine aus dem Bereich der Marktgemeinde Neualbenreuth.